Schmalspurbahn zwischen Bad Doberan und Ostseebad Kühlungsborn.
1886 als Dampfstraßenbahn zwischen Doberan und Heiligendamm eröffnet.
Heute noch eine der wenigen mit Dampflokomotiven betriebene Bahn.

Auf dieser Seite, betreut von der Fördergemeinschaft Bäderbahn "Molli" e.V., finden Sie Bilder und Beiträge zu dieser Bahn.

Auf fast einem Kilometer durchquert der Molli die teilweise engen Straßen von Bad Doberan. Nicht immer leicht für Lokführer und den Fahrern der Fahrzeuge, die sich mit dem Molli die Straße teilen. Aber immer wieder ein lohnendes Fotomotiv. Dieser Wagen wurde zu DDR-Zeiten als Jagdhütte genutzt, von Robert Dröse entdeckt und in mühevoller Kleinarbeit wieder in diesen Zustand versetzt. Lauffähig ist er noch nicht, aber vielleicht können Sie uns dabei helfen.

Ein besonderes Kleinod der Bäderbahn ist diese Draisine. Sie ist seit dem 23. Juli 2000 im Einsatz (Eigentümer R. Dröse), deshalb auch liebevoll Drösine genannt. Vor mehr als 100 Jahren besuchte Karl v. Drais Doberan und stellte hier bei einem Rennen gegen den großherzoglichen Läufer um den Kamp sein Laufrad vor. Ein seltener Anblick aus dem Jahre 1985. Auch damals wie heute war eine Traktion mit vier Dampflokomotiven schon eine kleine Rarität. Die Aufnahme entstand am damaligen Bahnübergang eines Feldweges zwischen Heiligendamm und der Kreuzung mit der Straße nach Vorder-Bollhagen.

Für den Liebhaber im Herzen von Rostock



Diese Homepage wurde mit dem Internet Designer von ViennaSoft erstellt.
Dieses und weitere kostenlose Programme finden Sie auf
www.viennasoft.eu